+49 (0681) 52608 info@steuerberatung-bleh.de

Unsere Infos zur

Grund­steu­er­RE­FORM 2022

Stand 13.10.2022: Die Abgabe­frist für die Grund­steu­er­erklä­rung wird bundes­weit einma­lig von Ende Oktober bis Ende Januar 2023 verlängert.

Grund­steu­er­re­form??? Wieso denn das?

In Deutsch­land müssen rund 35 Millio­nen Grund­stü­cke sowie land- und forst­wirt­schaft­li­che Betrie­be neu bewer­tet werden. Das Bundes­ver­fas­sungs­ge­richt forder­te diese Neure­ge­lung, da der bislang von den Finanz­äm­tern berech­ne­te Wert der Grund­stü­cke und Gebäu­de auf veral­te­ten Zahlen beruhte.

Bisher war die Basis der Grund­steu­er der sog. Einheits­wert. In Westdeutsch­land stammt der aus dem Jahr 1964. Im Osten beruhen die Werte auf Feststel­lun­gen von 1935. Das hat dazu geführt, dass Grund­stü­cke und Immobi­li­en deutsch­land­weit sehr unter­schied­lich besteu­ert werden.

Dem neuen Grund­stücks­wert liegt künftig der Boden­richt­wert sowie eine statis­tisch ermit­tel­te Netto­kalt­mie­te zu Grunde. Um in Zukunft zu vermei­den, dass vergleich­ba­re Grund­stü­cke über die Jahre wieder unter­schied­lich besteu­ert werden, wird die Bewer­tung in regel­mä­ßi­gen Abstän­den aktua­li­siert. Zum Einstieg müssen jetzt sämtli­che Grund­stücks­wer­te auf Basis des Stich­ta­ges 1. Januar 2022 ermit­telt werden. Da die Finanz­ver­wal­tun­gen für die Neube­wer­tung aller Grund­stü­cke mehre­re Jahre Zeit benöti­gen, werden die neuen Werte zur Berech­nung der Grund­steu­er erst ab dem Jahr 2025 herangezogen.

Weite­re Neuerung: Zu den bishe­ri­gen Grund­steu­ern A” (agrari­sche Nutzung) und B” (bauli­che Nutzung) kommt die Katego­rie C” hinzu. Sie umfasst unbebau­te, aber baurei­fe Grund­stü­cke. Sie soll die Eigen­tü­mer zum Bauen animie­ren um so weite­ren Wohnraum zu schaffen.

Gerne erstel­len wir die Grund­steu­er­erklä­run­gen für Ihre sämtli­chen Grundstücke.

Wir benöti­gen von Ihnen folgen­de Angaben (bevor­zugt über unser Grund­steu­er-Mandan­ten­por­tal, dessen Zugang wir Ihnen nach der Auftrags­er­tei­lung freischal­ten, aber auch durch Überlas­sung der entspre­chen­den Unterlagen):

  • ^Lage des Grund­stücks bzw. des Betriebs der Land- und Forstwirtschaft
  • ^Gemar­kung, Flur und Flurstück des Grundvermögens
  • ^Eigen­tums­ver­hält­nis­se
  • ^Grund­stücks­art (unbebaut / Wohngrund­stück, andere Bebauung)
  • ^Fläche des Grundstücks
  • ^ggf. Wohnflä­che bzw. Grund­flä­che des Gebäudes
  • ^Mitei­gen­tums­an­teil (Zähler/Nenner)
  • ^Nutzungs­art
  • ^Baudenk­mal (Ja/Nein)
  • ^ggf. bestehen­de Abbruchverpflichtung

Möchten Sie

Mehr Infor­ma­tio­nen?

Besuchen Sie unsere Infothek.

Kontakt

Steuerberater Saarbrücken

Adres­se

Dipl.-Kauffrau Alexia Bleh
Steuer­be­ra­te­rin
Bismarck­stra­ße 132
66121 Saarbrü­cken

Fon, Fax & Mail

Telefon:
0681 / 52608
Fax:
0681 / 54031
Mail:
info{@}steuerberatung-bleh.de
}

Öffnungs­zei­ten

Mo – Do:
8:00 – 17:15 Uhr
Fr:
8:00 – 13:00 Uhr
(außer an Brückentagen)
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner